Schaub - Gengenbach ...

... im Wandel der Zeit

Wer wir sind

Wir, die Familie Schaub, befassen uns seit Generationen leidenschaftlich mit der Stahlbearbeitung und -verarbeitung. Gegründet 1923 in Gengenbach haben wir uns Schritt für Schritt vom handwerklichen Schmiedebetrieb zu einem modernen, mittelständischen Industrieunternehmen entwickelt. 

Mit dieser jahrzehntelangen Erfahrung und unserem einzigartig breiten Leistungsspektrum bieten wir Ihnen sowohl Einzeldienstleistungen als auch Komplettlösungen aus einer Hand.

Unter der Leitung von Peter und Klaus Schaub beschäftigt die Schaub Fertigungstechnik GmbH derzeit 35 gut ausgebildete Mitarbeiter. 

Unsere Schwerpunkt ist die Fertigung von hochwertigen Schweißkonstruktionen und Maschinenteilen mit bis zu 20t Einzelgewicht, die von uns auf modernen CNC-gesteuerten Fräs- und Bohrwerken präzise bearbeitet werden.

Wo wir herkommen

2014

Klaus Schaub,B.Eng  und Schweißfachingenieur, tritt Vollzeit in die Firma ein, um Peter Schaub bei der Leitung des Unternehmens zu unterstützen.

2002

Betriebsaufspaltung in 

  • Stahlbau Schaub GmbH (Otto Schaub) - Konstruktion und Fertigung von Industrie- und Gewerbehallen
  • Schaub Fertigungstechnik GmbH (Peter Schaub) - Fertigung von Schweißkonstruktionen und Maschinenteilen sowie deren mechanische Bearbeitung

1983

Aufbau der mechanischen Bearbeitung als weiteres Standbein in Stahl- und Schweißkonstruktionen und in CNC-Bearbeitung auf Fräs- und Bohrwerken.

1978

Gründung der Stahlbau Schaub GmbH durch Wilhelm Schaub mit seinen Söhnen Otto und Peter Schaub. Bezug neuer Räume in der Brambachstraße und Entwicklung zum modernen Stahlbaubetrieb.

1978

Betriebsaufspaltung in Fahrzeugbau (Franz Schaub) und Stahlbau (Wilhelm Schaub)

1965

Beginn mit der Fertigung und Montage von Stahlkonstruktionen für den Industriehallen- und Silobau

1963

Bezug neuer Produktionsräume in der Berghauptener Straße, Übernahme der Leitung durch Wilhelm und Franz Schaub. Mit mittlerweile 18 Mitarbeitern werden LKW- und PKW-Anhänger sowie Anhänger für die Landwirtschaft konstruiert, gebaut und repariert. Außerdem werden Schlosserarbeiten jeglicher Art ausgeführt.

1950

Eintritt der Söhne Wilhelm und Franz in den Schmiedebetrieb, der mittlerweile 9 Mitarbeiter beschäftigte und nun auch LKW-Reparaturen durchführte.

1923

Betriebsgründung durch Wilhelm Schaub in der Brückenhäuser Straße: - Reparatur landwirtschaftlicher Geräte und Fahrzeuge - Beschlagen von Pferden - Schmiedearbeiten